Schnarchen und was man dagegen tun kann

 

Durch Seitenlage Schnarchen verhindern mit dem „Nachtwächter“
Einfache Tipps für das Schlafen auf einer Matratze in Seitenlage.

 

Viele kennen das. Der Partner, meistens Männer, schnarcht und man selber kriegt kein Auge zu. Jedoch raubt das nicht nur dem „Zuhörer“ den Schlaf, der Schnarcher selbst kann davon negative gesundheitliche Folgen davon tragen.

 

Das Schnarchen hat viele verschiedene Ursachen, aber es gibt auch Methoden und Möglichkeiten es los zu werden oder zumindest etwas zu lindern.

 

Das Schnarchgeräusch entsteht durch die flatternde Bewegung des Gaumens und des Gaumenzäpfchens. Mit zunehmendem Alter schnarchen rund 60 % der Männer und 40 % der Frauen, da das Gewebe im Rachen mit dem Alter erschlafft. Auch die Liegeposition ist ein Faktor. Die Rückenlage begünstigt das Schnarchen, da so der Unterkiefer nicht mehr gestützt ist und der Schlafende durch den Mund atmet. Auch die Zunge kann während des Schlafens in der Rückenlage zurückfallen und es so verursachen.
Übergewicht, Alkoholkonsum und verschiedene Medikamente können das Schnarchen fördern.

 

Schnarcher haben häufig keinen erholsamen Schlaf. Müdigkeit und Unausgeglichenheit sind die Folge und bei längerem, unerkanntem Schnarchleiden kann es zu Problemen mit Bluthochdruck kommen und das Risiko für Herzinfarkte und Schlaganfälle steigt. Auch kann es zu kurzen Atemstillständen kommen. Je nachdem wie zahlreich sie während der Nacht vorkommen, spricht man dann von einer Schlafapnoe. Dies ist dann eine schwerwiegende Schlafstörung. Auch der Partner wird durch das Geräusch im Schlaf gestört und kann so nicht erholsam schlafen. Bei ausgeprägtem Schnarchen sollte man natürlich zu aller erst zu einem Facharzt und ihm die Probleme schildern.

 

Man kann aber zusätzlich selbst etwas dagegen tun.


Die Seitenlage: Die Schlaflage sollte bei Schnarchern am besten auf der Seite sein.
Helfen können da eine Matratze mit entsprechender Schulterzone und ein, auf dem Körper abgestimmter Lattenrost oder Teler Unterfederung. Durch die weiche Schulterzonierung wird die Seitenlage deutlich bequemer, da die Schulter so schön in der Matratze einsinken kann und nicht unangenehm drückt. So fällt es einem sehr viel leichter sich die Seitenlage an zu gewöhnen, da die Schulter nicht mehr so belastet wird.


Lattenroste mit Schulterkomfortzone: Noch bessere Entlastung erreicht man durch die Verwendung eines angemessenen Lattenrostes mit einstellbarer Schulterzone. Bei diesen Lattenrosten kann man die Schulterabsenkung genau auf die Schulterbreite anpassen und erreicht so eine sehr ergonomische und schulterentlastende Schlafposition. Um die Seitenlage perfekt zu gestalten, sollte dann auf keinen Fall ein passendes Nackenstützkissen fehlen. Nackenkissen gibt es hoch/niedrig, weich/hart, mit fester Stütze oder zum Kuscheln. Hier sollten Sie unbedingt mal Probeliegen, um Ihr passendes Nackenkissen zu finden. Infos zu guten Bettsystemen erhalten sie auch bei der AGR e.V.

 

Sollte es einem dennoch schwerfallen sich an die Seitenlage zu gewöhnen, gibt es z.B. den Nachtwächter. Der Nachtwächter ist eine Weste mit einem ergonomischen Schaumstoffblock am Rücken.
Sie ist äußerst bequem zu tragen und verhindert den Positionswechsel auf die Rückenlage, durch den am Rücken angebrachten Block.
Die gewünschte Wirkung wird schon ab der ersten Nacht erzielt und bei dauerhaften Tragen gewöhnt sich der Körper an die Seitenlage. Nach ca. 3-6 Monaten hat sich der Körper dann darauf eingestellt und vermeidet die Rückenlage automatisch, so dass man eventuell dann auf das Tragen der Weste wieder verzichten kann.

 

Nur der Vollständigkeit halber sei darauf hingewiesen, dass auch Alkoholkonsum, so wie die Einnahme stark entspannender Medikamente wie Schlaf- oder Beruhigungsmittel vor dem Schlafengehen vermieden werden sollte.
Oft hilft auch eine stärkere Gewichtsreduktion, aber das ist ja leider auch leichter gesagt als getan.

 

Sollten Sie Fragen haben oder mit dem Nachtwächter mal probeliegen möchten, können Sie gern zu uns ins Geschäft kommen oder rufen Sie uns an.
Wir helfen Ihnen gern weiter. Machen Sie am besten sofort ein Beratungstermin unter 0561/32073

 

weitere Neuigkeiten:

10.06.2016

Neues Messinstrument zeigt optimales Schlafsystem

Neutral und unabhängig – der Wirbelscanner®Schlafen ist Gesundheit
Seit Jahrzehnten haben wir uns auf die lösungsorientierte Schlafberatung spezialisiert. Jeder von uns schläft ca. 6 bis 8...
» weiterlesen
10.06.2016

So funktioniert der Wirbelscanner®:

Der Wirbelscanner® tastet mit zwei Rädchen Ihre Wirbelsäule dreidimensional ab und stellt diese sowohl im Stehen als auch im Liegen auf unterschiedlichen Schlafsystemen dar. Scannen ohne...
» weiterlesen
07.06.2016

Frauen sind anders! Nie mehr kalte Füße

Wer wünscht sich das nicht? Nie mehr kalte Füße! Allzu oft steht man vor der Situation: Man schlüpft...
» weiterlesen
Unsere Öffnungszeiten: Montag bis Freitag von 09:30 bis 18:30 Uhr, Samstag von 09:30 bis 14:00 Uhr

Kontakt zu uns

Ich habe die Datenschutzerklärung zur Kenntnis genommen. Ich stimme zu, dass meine Angaben zur Kontaktaufnahme und für Rückfragen dauerhaft gespeichert werden.