Zudecke mit Daunen-, Edelhaar-, oder Faserfüllung?

Bevor Sie sich für eine Zudecke mit Daunen-, Edelhaar- oder Faserfüllung entscheiden, gibt es viele Aspekte, um Ihren persönlichen Schläfertyp zu definieren. Die Analyse des Wärmebedarfs ist der zentrale Punkt bei der Auswahl der richtigen Zudecke. Aber es gibt weitere Aspekte, die man berücksichtigen muss.

So spielt beispielsweise eine hohe Feuchtigkeitsableitung vor allem dann eine wichtige Rolle, wenn eine Zudecke bei sommerlichen Temperaturen benutzt wird. Ganz besonders natürlich bei Menschen mit hoher Eigenwärme. Auch das Gewicht einer Decke, die Anschmiegsamkeit und die Größe sind wesentliche Kriterien, die bei einer kompetenten Beratung beachtet werden müssen. Wir möchten, dass Sie eine optimale Zudecke bekommen. Daher nehmen wir uns viel Zeit für Ihre persönliche Beratung.

Klimaregulierende Qualitätsfüllungen, körpergerechte Steppungen und innovative Bezugsstoffe sind einige der wichtigen Unterschiede, die unsere Zudecken auszeichnen. Diese Unterschiede erklären wir Ihnen gerne in einem Beratungsgespräch ganz detailliert. Denn kein Mensch ist wie der andere. So können Sie sicher sein, dass Sie auch die Zudecke bekommen, die am besten zu Ihnen und Ihren Schlafgewohnheiten passt.

Zudecke

Zudecken VariantenZudecken in jeder Wärmeklasse gefüllt z.B. mit kuscheligen Daunen, wärmendem Kamelhaar, feinstem Kaschmir oder waschbarer Klimafaser

 

Angenehm warm schlafen auch wenn es draußen kalt ist

Mit dem richtigen Schlafklima schlafen Sie erholter.

In einem kuschlig warmen Bett zu schlafen ist eine der schönsten Freuden in kalten Winternächten. Aber es ist wichtig, einige individuelle Eigenschaften zu berücksichtigen, damit Ihre Winternacht schön warm und erholsam ist. Aus vielen Untersuchungen ist bekannt, dass das Klima unter der Bettdecke zu ca. 80% von den Eigenschaften der Winterdecke bestimmt werden. Der menschliche Körper produziert auch im Schlaf ständig Wärme. Außerdem schwitzt der Mensch während einer kompletten Nacht ca. 200-450 ml Wasser aus. Das gilt auch für Leute, die glauben, sie schwitzen eigentlich nicht. Die Feuchtigkeit der Körperwärme muss kontinuierlich durch die Zudecke an die Umgebungsluft abgegeben werden.

Ist die Decke zu dünn, kommt es zu einem starken Wärmeverlust und der Schläfer friert. Ist die Decke zu warm, kommt es zu einem Wärmestau und man schwitzt. Entscheidend ist, dass das Klima unter der Zudecke ausgeglichen ist. Der Wärmebedarf des Körpers und die abgegebene Wärme an die Umgebungsluft müssen ähnlich groß sein. Um dieses Gleichgewicht zu erreichen, helfen hochwertige, atmungsaktive und warme Zudecken. Dadurch reduzieren Sie sogar Heizkosten und können zusätzlich noch besser durchschlafen. Die optimale Schlafraumtemperatur liegt übrigens bei 16 bis 18 Grad.

 

Gibt es eine Ganzjahres-Zudecke?

Da jeder Mensch ein individuelles Wärmebedürfnis hat, dass sich vom Sommer zum Winter verändert, liegt es auf der Hand, dass man nicht das ganze Jahr unter der gleichen Zudecke schlafen sollte. Die Schlafzimmertemperaturen schwanken im Sommer und Winter um bis zu 10°C. Wenn man vor die Tür geht, zieht man sich ja auch unterschiedliche dick an. So schwitzt man unter einer Ganzjahreszudecke wahrscheinlich im Sommer oder friert im Winter. Jeder Mensch hat seinen eigenen Wärmebedarf. Eine Ganzjahresdecke gibt es somit nicht.

Ramazan schlafen ZudeckeMit WBA die richtige Decke finden…

Sommer und Winter, Mann oder Frau, jung oder alt, schlafe ich lieber im warmen oder kalten Zimmer… all das sind wichtige Fragen bei der Wahl der richtigen Zudecke. Aus diesem Grund hat das Ergonomie Institut München kurz EIM die Dormabell WärmeBedarfsAnalyse (WBA) entwickelt. Mit Hilfe der WBA ist es leicht, seinen Körper in eine Wärmebedarfsklasse einzuteilen und zu erkennen, welche Wärmeklasse und auch welche Klimaanforderungen das neue Bett erfüllen sollte. Grade im Umland von Kassel wird es manchmal im Winter richtig kalt, vor allem in nicht gut gedämmten Häusern.

Das Auswählen der richtigen Zudecke hängt also von einigen Faktoren ab. So brauchen in der Regel ältere Menschen wärmere Deckten als jüngere. Frauen haben ebenfalls in der Regel einen höheren Wärmebedarf als Männer.

Mit ein paar Angaben können unsere Berater aus unserem Zudeckenprogramm bestehend aus zehn Decken in fünf Wärmebereichen Ihre optimale Decke für Sie ermitteln. Dabei steht WB1 für ganz leichte Decken und WB5 ist unsere wärmste Zudecke unter der keiner mehr frieren sollte. In diesem Film finden Sie viele zusätzliche Informationen zu unserm WBA Programm.

Sind Sie interessiert, wie es bei Ihnen aussieht? Dann kommen Sie am Besten zu uns ins Geschäft und wir ermitteln mithilfe der WBA Ihren Wärmebedarf.

Zudecken Variationen schlafen

Zudecken in jeder Wärmeklasse gefüllt z.B. mit kuscheligen Daunen, wärmendem Kamelhaar, feinstem Kaschmir oder waschbarer Klimafaser

Daune, Kamelhaar, Klimafaser… welches Material passt zu Ihnen

Körperbetonte Steppungen und klimaregulierende Qualitätsfüllungen sind einige der wichtigen Eigenschaften unserer Dormabell Zudecken. In unserem genau ausgeklügelten Deckenprogramm gibt es Kombinationen aus erstklassiger Daune, feinstem Kamelhaar oder Klimafaser.

Kamelhaardecken wie die Dormabell Kamelhaar Edition WB 3 eignen sich sehr gut für Schläfer, die zum Schwitzen tendieren. Kamelhaar oder Kaschmir können etwa 40% ihres Gewichtes an Feuchtigkeit aufnehmen, ohne sich dabei feucht anzufühlen.

Faserfüllungen eignen sich gut für Schläfer, die leichte decken mögen. Gerade die Klimadecken der WB Edition Serie sind leichter und kuscheliger, als Sie es von anderen Klimadecken kennen. Die Dormabell Klima Faser Edition WB 4 ist für Schläfer geeignet die eine sehr warme und gut waschbare Decke suchen. Wenn sie weniger Wärme benötigen oder eine gewärmtes Schlafzimmer haben, ist die Faser Edition WB 3 die passende Decke.

Das Daunenbett

Die Daune ist das leichteste und kuscheligste Füllmaterial. Wichtig dabei ist, dass die Daune „reif“ und gut entwickelt ist. Hier fühlt man die Qualitätsunterschiede nachher ganz genau. Für schlechtere Qualitäten benötigt man mehr Füllmaterial als bei den guten. Auch merkt man beim Anfassen der Decke gut, ob es wirklich 100% Daunen sind oder vielleicht nur 90% mit 10% Federnbeimischung. Im Endeffekt ist das auch eine „Preisfrage“. Die Daunenqualität merkt man nachher am Füllgewicht. Einfache Decken sind bis zu 50% schwerer als hochwertige Daunenfüllungen, wenn man die gleiche Wärmeleistung erreichen möchte.

Unsere meistverkaufte Winterdecke ist beispielsweise die Dormabell Daunen Edition WB 4. Sie ist ein kuschelwarmes Daunenbett. Es hat eine besonders warme Fußzone, da viele Schläfer an den Füßen mehr frieren. Unsere wärmst Decke ist dann die WB5 Daunen Edition. Unter Ihr sollte niemand mehr frieren. J

 

Ein wichtiges Merkmal aller Dormabell Daunen Decken sind die unterschiedlich abgesteppten Zonen. Die Komfortzone am Kopfende besteht aus großen Kammern und am Fußende aus kleinen Kammern als Wärmezone.

Alle Artikel werden regelmäßig vom eco INSTITUT auf gesundheitliche Verträglichkeit geprüft. Erfahren Sie mehr über die Decken in diesem Film! Am besten kommen sie aber mal bei uns in Kassel vorbei und erleben die kuscheligen Betten bzw. Zudecken selber.

Wenn Sie mehr erfahren möchten kommen Sie einfach mal in unserem Geschäft vorbei.

Unsere Öffnungszeiten: Montag bis Freitag von 09:30 bis 18:30 Uhr, Samstag von 09:30 bis 14:00 Uhr

Kontakt zu uns

Ich habe die Datenschutzerklärung zur Kenntnis genommen. Ich stimme zu, dass meine Angaben zur Kontaktaufnahme und für Rückfragen dauerhaft gespeichert werden.